Wiesbaden

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden liegt direkt vor dem Rheingau und darf sicherlich nicht unerwähnt bleiben. Bietet Sie doch einiges zum Thema Rheingau an. Wie zum Beispiel die Weinwochen usw.

Wiesbaden-marktplatzSchon seit dem 19. Jahrhundert ist Wiesbaden als Kurstadt bekannt. Aus Nah und Fern erreichen seit dieser Zeit Menschen die Stadt, welche die vielfältigen Kurangebote und das kulturelle Leben der Stadt zu schätzen wissen. Um die Jahrhundertwende war Kaiser Wilhelm II. ein gern gesehener Gast der Stadt. Heute kann jeder ein paar entspannende Tage in der etwa 279.000 Einwohner zählenden Hauptstadt von Hessen verbringen, die über 15 Mineral- und Heilquellen verfügt.

Besonders an Wiesbaden ist zunächst, dass die hessische Hauptstadt mit der Hauptstadt von Rheinland-Pfalz fast zusammengewachsen ist. Die beiden Städte befinden sich in direkter Nähe auf den gegenüberliegenden Seiten des Rheins. Dies kann der Urlauber als perfekte Gelegenheit sehen, zwei Städte auf einmal zu erkunden!

Wiesbaden zieht vor allem am Pfingstwochenende im Mai oder Juni zahlreiche Besucher an. Dann nämlich findet im Schlosspark von Wiesbaden-Biebrich ein international bekanntes Reitturnier statt, welches das wohl beliebteste Event der Stadt ist. Jedoch laden auch den gesamten Sommer Konzerte in den Schlossgarten ein.

Den Park ließ einst das Haus Nassau errichten, welches in Wiesbaden seine Residenz hatte. Man schuf ein prachtvolles barockes Schloss, welches von einem weitläufigen Park umgeben ist. Dieser entwickelte sich zu einem der aktuell beliebtesten Ziele der Einheimischen und Touristen der Stadt für ein Picknick im Grünen. Wo könnte man besser entspannen als im Schlosspark, der mit seinen freifliegenden Alexander-Halsbandsittichen auch noch eine besondere Attraktion bereithält?!

biebricher-schloss-wiesbadeWährend man nach Biebrich einige Minuten mit dem Bus oder Auto von der Innenstadt heraus braucht, liegen der Kurpark und das Kurhaus in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof. Die Wiesbadener Innenstadt lässt sich direkt von diesem aus erkunden. Vorbei geht es zunächst an einigen Grünanlagen bis man auf Kurhaus und Casino trifft. Hier finden auch im Theater immer wieder neue interessante Aufführungen statt. Es lohnt sich die Wilhelmsstraße entlang zu flanieren, denn eigentlich sieht man dort bereits auf den ersten Blick alles, was Wiesbaden ausmacht – viele Caf├ęs, gepflegte Restaurants und ein gewisses mondänes Flair und interessante kulturelle Einrichtungen wie das Museum Wiesbaden.

Unbedingt ansehen sollte man sich auch den Schlossplatz, wo mit dem im 17. Jahrhundert erbauten Rathaus das älteste erhaltene Gebäude der Innenstadt steht. Das ehemalige Stadtschloss dort ist heute der Sitz des hessischen Landtages.

Etwas außerhalb der Stadt befindet sich die bekannte Nerobergbahn auf den 245 Meter hohen Hausberg von Wiesbaden. Eine Fahrt mit dieser Standseilbahn lohnt sich ebenso wie eine Rheinschifffahrt. Aber es macht auch einfach Spaß, am Ufer des breiten Stroms entlang zu spazieren. Bänke laden überall zum Verweilen ein und oft bringen Straßenmusiker zudem das besondere Flair.
Ohne Zweifel kann man das Leben und den Urlaub hier in Wiesbaden genießen!